Startseite
    Kopf und Herz
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    thea-klavier
    lebenslabyrinth
    - mehr Freunde


https://myblog.de/in-vas-mani

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Abgestumpft

Aktuell habe ich mit jüngeren Arbeitskollegen zu tun. Nachdem ich zu Beginn der Corona Zeit gefühlt dauernd die Hände desinfiziert habe, handhabe ich das nur noch, wenn ich draußen unterwegs bin.

Mit besagten Kollegen bin ich heute Mittagessen gegangen. Dafür müssten wir Aufzug fahren. Eigentlich 2 pro Aufzug- wir waren zu 4. Was soll ich sagen - wir sind trotzdem zusammen gefahren, saßen aber beim Essen auseinander.

Jetzt grübel ich darüber nach, ob Gruppenzwang in der Corona Zeit nicht generell das Schlechte im Menschen zum Vorschein bringt, oder ob die Gefahren nicht grundsätzlich dieselben sind? Ich meine, wenn im Supermarkt jemand an mir zu dicht vorbeiläuft, kann ich mir genauso das Virus einfangen, wie im Fahrstuhl. Im Zweifel würde ich es bei den Arbeitskollegen wegen Ansteckung vermutlich immer noch eher mitbekommen als durch Fremde.

Im Grunde ist beides Mist und man sollte generell die Kontakte nach wie vor eingeschränkt lassen. Wenn es nicht Sommer wäre, hätten wir auch keine zweite Welle. Unsere Politiker haben das Virus nicht im Griff- dafür aber jeder Einzelne von uns. Und so müssen wir uns am Ende des Tages fragen, was uns wichtiger ist? Bei mir war es heute der Herdentrieb und ich schäme mich im Nachhinein dafür.
13.8.20 20:25
 
Letzte Einträge: Es gibt immer.., Jein, Veränderungen , Wie Gott , Es spukt


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung